Astrologische Sternzeichen und Ihr Liebeshoroskop

Die Astrologie hat viele verschiedene Formen. Bei den großen Lehren der Astrologie unterscheidet man vor allem die westliche Astrologie, die chinesische Astrologie, die indische Astrologie und die indianische Astrologie. Jede von ihnen hat ihre eigenen astrologischen Sternzeichen, die vor allem zur Deutung der generell beliebten astrologischen Liebeshoroskope oder der Partnerhoroskope sehr wichtig sind. Durch die Deutung der astrologischen Sternzeichen und ihrer Charaktereigenschaften kann man sich oder andere Menschen besser verstehen und gerade in einer Beziehung, auch innerhalb der Familie, für mehr Harmonie sorgen. Astrologische Sternzeichen sind innerhalb eines Horoskops eine essenzielle und damit unverzichtbare Grundlage.

Weiterführende Informationen


Liebeshoroskop heute zwischen 2 Sternzeichen
Wie passen 2 Sternzeichen Zusammen?

Der Begriff Astrologie und seine Herkunft


Der Begriff Astrologie kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Lehre von den Sternen“. Viele verwechseln den Begriff Astrologie gerne mit Astronomie, bei der es aber um die reine Beobachtung von Sternen geht. Astrologie selbst ist inzwischen allerdings zu einem Sammelbegriff geworden, der mehrere Inhalte in sich vereint. Ein wesentlicher Bestandteil der Astrologie ist das Horoskop mit seinen astrologischen Sternzeichen. Mit Hilfe eines Horoskops können aus den Positionen von Himmelskörpern Charaktereigenschaften des Menschen bestimmt, aber auch bestimmte Ereignisse vorhergesehen werden. Schicksale von Menschen sind ganz eng mit dem Horoskop verknüpft und können anhand der Konstellationen von Sternen und Planeten bestimmt werden. Dafür ist es jedoch wichtig, dass bestimmte Faktoren aus der Astrologie richtig interpretiert werden. Grundsätzlich kann dies in zwei Richtungen erfolgen, und zwar in der Stundenschau und in der Prognose von Ereignissen, die in der Zukunft liegen.

Geburtshoroskop als Grundlage


In der westlichen Astrologie ist das Geburtshoroskop die Grundlage der Deutung. In diesem Horoskop wird ein Blick auf die Position der Planeten in den astrologischen Sternzeichen geworfen und es wird untersucht, unter welchen Aspekten diese zueinander und miteinander stehen und wie die verschiedenen Aszendenten und Häuser aussehen. Der Tierkreis mit seinen zwölf astrologischen Sternzeichen ist die Grundlage für die Horoskopdeutung. Die Astrologie selbst wird für viele Bereiche eingesetzt, wobei sich vor allem das Partnerhoroskop oder das astrologische Liebeshoroskop großer Beliebtheit erfreuen. In diesen Horoskopen können Bereiche wie Liebe und Partnerschaft besser durchleuchtet werden und man lernt dadurch seine individuellen Eigenarten und auch die Eigenschaften des Partners besser verstehen. Aber auch für ein besseres Verständnis innerhalb der Familie, in der Beziehung zwischen Eltern und Kindern, kann ein Horoskop in vielen Fällen nützlich sein. Nur wenn man einen Menschen versteht, kann man seine Wünsche und Bedürfnisse auch erkennen und damit die Harmonie verbessern.

Ursprünge der Astrologie


In Babylonien, Ägypten und Assyrien liegen die Ursprünge der westlichen Astrologie. Unterschieden wird diese Form der Astrologie mit ihren astrologischen Sternzeichen von der chinesischen Astrologie, der indischen Astrologie und auch der indianischen Astrologie. Vor allem die chinesische Astrologie basiert auf ganz anderen Grundlagen und verwendet auch andere astrologische Sternzeichen. In der chinesischen Astrologie wird außerdem viel weniger Wert auf die Deutung gelegt, denn sie befasst sich größtenteils mit der Analyse der Persönlichkeit eines Menschen.