Sternzeichen Schütze: Eigenschaften von Mann und Frau

Der Schütze braucht den ständigen Umgang mit Menschen, denn er ist nicht gerne allein. Er zeigt sich stets hilfsbereit und großzügig und bleibt dabei immer er selbst. Der Schütze gilt als ein sehr offener und idealistischer Mensch mit sehr viel Fantasie und einem starken Ehrgefühl. Für Dinge und Werte, die er für richtig und wahr hält, tritt er bedingungslos ein und verteidigt sie mit allem, was er hat. Der Schütze ist sensibel und energiegeladen zugleich und passt grundsätzlich in keine Schublade. Mit seinem starken Unabhängigkeitsstreben fällt es ihm generell schwer, sich unterzuordnen. Seine Interessen sind sehr vielfältig und er muss körperlich und geistig immer in Bewegung sein, damit ihm nicht langweilig wird.

Der Schütze und seine Persönlichkeit


Ausgestattet mit einem neugierigen und offenen Wesen beschreitet der vor Energie strotzende Schütze im Lauf seines Lebens die unterschiedlichsten Wege. Der philosophische Schütze ist sehr gerne auf Reisen und ist dabei immer auf der Suche nach dem wahren Sinn des Lebens. Schützen gelten als sehr extrovertiert, optimistisch und enthusiastisch. Oftmals sind sie von einer plötzlichen Idee so begeistert, dass sie dafür sofort alles stehen und liegen lassen. Wenn Sie ein Ziel vor Augen haben, verfolgen sie dieses mit aller Konsequenz und nehmen dabei auch erhebliche Anstrengungen in Kauf, bis sie ihr Vorhaben in die Tat umgesetzt haben. Menschen mit dem Sternzeichen Schütze haben ein ausgesprochenes Talent für das Entwickeln neuer Ideen und wissen in aller Regel auch ganz genau, wie sie diese realisieren können. Schützen sind sehr gesellige Menschen und wahre Lebenskünstler. Sie genießen das Leben in vollen Zügen und wollen dabei nichts verpassen. Allerdings sind sie in vielen Situationen nicht besonders konstant und daher gehört Beständigkeit nicht direkt zu ihren Stärken. Sie lieben die Veränderung, denn ein monotones Leben, Routine und Langeweile machen sie regelrecht unglücklich. Der Schütze steht unter dem guten Einfluss von Jupiter, dem sogenannten Glücksplaneten. Kein Wunder also, dass der Schütze überdurchschnittlich oft Glück hat und vom Leben selbst begünstigt zu sein scheint. Schützen sind von Natur aus sehr neugierig und begeisterungsfähig und haben sehr viel Sinn für Humor.

Der Schütze mit seinen Stärken und Schwächen


Menschen mit dem Sternzeichen Schütze sind durch und durch Optimisten. Sie lieben das Leben und lernen oft schon sehr früh, ihre Schwächen zu überwinden. Der Schütze verurteilt nie, denn er ist sehr gütig, wohlwollend und gerecht und beweist große innere Einsicht. Schütze-Geborene sind sehr wohltätig und sozial eingestellt und versuchen nach Kräften, das Leid der Welt zu lindern. Trotz seiner angeborenen Neugier ist der Schütze doch recht konservativ und auf hohe moralische Werte bedacht. Er hat einen Blick für Schönheit und Harmonie, erkennt Autoritäten an und fühlt sich sehr zu spirituellen und zu Glaubensthemen hingezogen. Ein Mensch mit dem Sternzeichen Schütze neigt allerdings auch zu Sentimentalität, Aberglaube und Heuchelei, denn es kann passieren, dass er vorgibt, ein allwissender Philosoph zu sein, während er in Wahrheit innerlich leer und zerrissen ist. Die Ruhelosigkeit und der Eigensinn des Schützen können seine Umgebung verrückt machen und immer wieder zu Streit führen. Mit Geld geht der Schütze oft zu leichtfertig um und steht daher immer wieder mit leeren Händen da.

Der Schütze in der Freundschaft und Liebe


Die lebenslustigen und verspielten Menschen mit dem Sternzeichen Schütze brauchen einen gleichermaßen offenen Partner, mit dem sie das Leben und die Liebe in vollen Zügen genießen können. Schützen sind sehr aktive Sternzeichen, von daher sollte man nicht erwarten, dass sie zu Hause einfach so herum sitzen und darauf warten, dass etwas passiert. Wer einen Schützen als Partner hat, wird ihn mit der Zeit als sehr facettenreichen Menschen kennenlernen, der immer für eine Überraschung gut ist. Entspricht der Partner seinen Erwartungen, so verhält sich dieses sprunghafte und umtriebige Sternzeichen äußerst loyal und treu und steckt zudem sehr viel Engagement und Herzblut in diese Beziehung. Wenn etwas nicht gleich so funktioniert, wie der Schütze sich das vorstellt, wird er schnell ungeduldig, taktlos oder gar verletzend, denn in solchen Situationen fehlt es ihm an Feingefühl und Sensibilität. Durch ihre vielfältigen Interessen und ihr humorvolles, offenes und großzügiges Wesen sind Menschen mit dem Sternzeichen Schütze bei ihren Mitmenschen in aller Regel sehr beliebt und haben oftmals auch einen sehr großen Freundeskreis. Die Familie ist dem Schützen ebenfalls sehr wichtig, doch er möchte sich dadurch trotzdem nicht eingeengt fühlen. Deshalb geht er seinen familiären Verpflichtungen zwar mit großem Engagement nach, allerdings achtet er dabei darauf, seine Freiheit nicht komplett zu opfern.

So handelt und fühlt der Schütze im Alltag


Es entspricht Menschen mit dem Sternzeichen Schütze, in größeren Zusammenhängen zu denken und zu handeln. Dazu ist es sicherlich auch nötig, sich nicht in Haarspaltereien und in zu vielen Details zu verlieren, wobei es den Schütze-Geborenen manches Mal schon gut täte, ihren Blick ein wenig mehr auf ihre unmittelbare Umgebung zu lenken, um für sich selbst ein sinnvolles Lebensziel zu entdecken. Wenn ihnen dies gelingt und sie es dann auch noch schaffen, ihr Ziel mit der nötigen Ausdauer zu verfolgen und Wirklichkeit werden zu lassen, wachsen sie dabei nicht nur über sich selbst hinaus, sondern sie werden auch für die Menschen in ihrer Umgebung zu Licht- und Hoffnungsträgern, indem sie diesen zeigen, dass sich mit Optimismus und innerer Stärke jede Situation verbessern lässt und dass ein tiefer Glaube an das Gute und Schöne zur tragenden Säule des eigenen Lebens werden kann.

Das macht das Sternzeichen Schütze so wertvoll


Ein Mensch mit dem Sternzeichen Schütze hat meist eine besondere innere Reife und macht sich stets viele Gedanken über seine Vorstellungen und Ideale, indem er diese immer wieder aufs Neue auf den Prüfstand stellt und an seine jeweils neuen Erkenntnisse anpasst. Er hat seine eigene Weltanschauung, die für ihn persönlich sinnstiftend ist und die er auch gerne am passenden Ort und zu gegebener Zeit mit Begeisterung weitergibt. Dabei verlangt er von niemandem, seine Ideen als alleingültige Wahrheit anzunehmen, sondern er akzeptiert, dass jeder Mensch sein eigenes, für ihn selbst einleuchtendes Weltbild hat. Er ist tolerant und lässt jede Meinung gelten, vorausgesetzt sie ist durchdacht, und damit macht er sich bei anderen Menschen sehr beliebt.